Skip to content
Kundenservice: Montag - Freitag: 8:00 - 17:00 Uhr | Telefon: 0931 - 304083-0

Alles was Du wissen musst! Ergonomischer Arbeiten dank vertikaler Maus. Ein Erfahrungsbericht.

Erfahrungsbericht Vertical Mouse

Was für ein "Testbericht" erwartet Dich hier?

Dieser Testbericht ist schlicht und ergreifend ein Erfahrungsbericht über meine Umstellung von der klassischen Computermaus auf eine vertikale Variante und welche Erfahrungen ich damit bei der täglichen Büroarbeit gemacht habe. Kein technischer Schnick-Schnack oder Lobeshymnen auf bestimmte Produkte.

Warum der Umstieg auf die ergonomische Arm- und Handhaltung?

Im Frühjahr 2019 habe ich zusammen mit 13 Kolleginnen und Kollegen den Lehrgang zum "Gepr. BüroExperten (MBA)" erfolgreich abgeschlossen. Selbstredend war das Thema Ergonomie hier allgegenwärtig und präsent. Sicher hatte ich schon vor dem Lehrgang von "vertikalen Mäusen" gehört, mich aber nicht weiter damit beschäftigt. Das änderte sich natürlich durch die Ausführungen unseres Dozenten. Diese haben mich neugierig gemacht.

Wenige Wochen nach dem Lehrgang war es soweit: eine vertikale Computermaus musste her und ein Modell war schnell gefunden. Die Auswahl im Fachhandel vor Ort ist noch sehr begrenzt und so konnte ich zwischen zwei Modellen auswählen. Preislich lagen beide Modelle gleich.

Was war mir wichtig bei der Auswahl der Maus?

Wichtig war mir in erster Linie, dass die Hand gut auf der Maus liegt. Entscheidend war hier der kleine Finger. Bei einem Mausmodell lag der kleine Finger gefühlt immer neben der Maus und damit auf dem Schreibtisch. Das war kein gutes Gefühl und irgendwie hat der Finger auf dem Tisch immer gestört und gebremst. Beim anderen Modell war dies nicht der Fall. Der kleine Finger liegt hier auf der Maus und die Hand insgesamt recht gut auf der Maus. Der Grund dafür ist die etwas breitere Bauart der Maus. Das Gehäuse ist am Boden etwas breiter gezogen und bietet somit der ganzen Hand eine gute Auflagefläche.

Die Maus aus Sicht des Benutzers.
Die Maus aus Sicht des Benutzers.

Das erste mal und die Stunden danach.

Jetzt ging es endlich los: Maus auspacken, anschließen und damit arbeiten. Das erste Gefühl war richtig gut. Die Hand lag sehr gut auf der Maus und so konnte ich entspannt mit der täglichen Arbeit am Computer starten.

Durch die ergonomische und natürliche Haltung der Hand und des Unterarmes haben sich die Druck- und Auflagerpunkte sofort spürbar verlagert und reduziert. Der Handballen oder das Handgelenk liegen nicht mehr vollflächig auf dem Schreibtisch und die Entlastung setzte sofort spürbar ein. Ein befreiendes Gefühl - dachte ich.

Keine gute Idee, oder doch?

Nach den ersten Stunden mit meiner neuen vertikalen Computermaus kam schnell die Frage auf, ob es eine gute Idee gewesen sei die Maus zu wechseln. Über Jahre antrainierte Haltung, Armbewegungen und Griffe von der Tastatur zur Maus - alles war weg. Die Muskulatur im Unterarm begann relativ schnell damit, sich leicht zu verkrampfen. Eine gewisse Steifigkeit stellte sich ein. Die Bewegungen der Finger an der Maus und die Nutzung des Scrollrades gingen gar nicht leicht von der Hand.

Das Ganze gipfelte darin, dass ich die Maus im hohen Bogen vom Schreibtisch räumte, als ich die antrainierte, schnelle Bewegung von der Tastatur zur Maus machte. Dass die neue Maus einige Zentimeter höher ist, hatte mein Kopf noch nicht verinnerlicht. Zum Glück hatte ich mich für das schnurgebundene Modell entschieden. Die Maus baumelte nur vom Tisch und hatte keinen Schaden genommen.

Gut zu erkennen: der Höhenunterschied der beiden Mäuse. Die Umstellung auf die neue Höhe ging recht schnell.
Gut zu erkennen: der Höhenunterschied der beiden Mäuse. Die Umstellung auf die neue Höhe ging recht schnell.

Mein Fazit: Umsteigen! Umsteigen! Umsteigen!

Nach inzwischen gut zwei Wochen intensiver Arbeit an und mit der vertikal Maus kann ich den Umstieg uneingeschränkt empfehlen. Bereits am Ende des ersten Arbeitstages hatten sich die leichten Steifigkeiten im Arm verzogen und die Finger kamen mit der geänderten Position der Tasten und des Scrollrades optimal zurecht.

Am privaten PC habe ich die "herkömmliche" Computermaus bereits nach zwei Tagen ersetzt.

Die Arbeit mit der neuen Maus macht unheimlich viel Freude. Hand und Arm sind inzwischen viel lockerer als in den letzten Jahren. Die Druckbelastung am Handgelenk ist komplett weg, es gab seit dem Umstieg keine kalte "Computerhand" mehr und alles fühlt sich einfach richtig gut an. Eigentlich ärgere ich mich nur, dass ich nicht schon viel früher umgestiegen bin.

Von mir ein ganz klare Empfehlung: Umsteigen auf eine absolut ergonomische und natürliche Haltung der Hand und des Unterarmes.

PS: meine neue Maus gab es für knappe 30,- Euro. Ein "Risiko", dass sich gelohnt hat.

Zusammenfassung: Darauf solltest du achten:

  • Die Hand sollte gut auf der vertikalen Maus liegen
  • Die Oberfläche der vertikalen Maus muss gut haften, sonst rutscht die Hand ab.
  • Die Maus sollte am Boden etwas breiter gebaut sein, damit der kleine Finger nicht auf dem Schreibtisch liegt. Das stört sonst permanent
  • Gönn dir 1-2 Tage Eingewöhnungszeit
  • Zur Verringerung von Strahlenbelastung kannst du auch gerne auf eine schnurgebundene Variante zurück greifen.
Scroll To Top